media design - motion graphics - audiovisuals

Photographer.
Videographer.
Musician.

Taking photos and making films

Über das Fotografieren und Filmen

Als Fotograf und Filmemacher die Welt durch den Sucher der Kamera zu entdecken, interessante Projekte und Herausforderungen zu bewältigen und dabei interessante Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen kennenzulernen, empfinde ich als ein Geschenk und Privileg. 

Durch den rasanten technischen Fortschritt in den letzten Jahren ist die Fotografie und das Filmen immer zugänglicher und erschwinglicher geworden. Doch vor allem durch das Internet und die sozialen Medien auch wichtiger als je zuvor. 
Sich selbst zu inszenieren oder qualitativ hochwertige Fotos und Filme für andere anzufertigen, war noch so einfach wie heute. 
Dennoch denke ich, dass mehr dazu gehört, als einfach den Auslöser des Smartphones oder einer teuren Kamera zu drücken. 

Die Fotografie kann einerseits die brutale Realität offenbaren, das Hässliche, das Bizarre sichtbar machen. Andererseits kann sie kleine Schönheiten, bezaubernde Momente oder einzigartige Geschichten enthüllen. Man muss genau hinsehen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, um diese Momente für die Ewigkeit festzuhalten.

Entscheidend ist, den besonderen Moment zur richtigen Zeit einzufangen, den Menschen und dessen Absicht dahinter zu sehen und mit dem Resultat wiederum andere Menschen zu berühren.
Es geht um nichts anderes, als emotionale und bedeutenden Geschichten zu erzählen.

Composition for screen

Über das komponieren für Film und TV

Bereits im jungen Alter begann ich mit dem Klavierunterricht und durfte schon früh Bühnenluft schnuppern. 
Das Klavier war immer ein wichtiger Begleiter in meinem Leben und ist es auch bis heute. 
Ohne mir wirklich Gedanken darüberzumachen, habe ich immer eigene Melodien komponiert, bekannte Stücke neu interpretiert oder miteinander kombiniert. 

Als ich das Studium der Musikproduktion mit dem Diplom abschloss, wechselte ich zur Filmuniversität „Konrad Wolf“ nach Potsdam Babelsberg. 
Dort absolvierte ich meinen Master bei Prof. Ulrich Reuter und durfte als Stipendiat einen Teil des Studiums bei Prof. Vasco Hexel am Royal College of Music in London studieren. 

Ich habe daraufhin für zahlreiche Film- und TV-Produktionen die Musik schreiben, mit einigen namhaften Künstler*innen sowie bekannten Orchestern arbeiten dürfen. 

Diese Erfahrungen kommen mir heute als Fotograf und Filmemacher zugute, da ich all die Gewerke auf kreative Weise miteinander verbinden und somit spannende Projekte realisieren kann. 

Eine Auswahl meiner Kompositionen und Produktionen findet sich auf Spotify, iTunes Music, Amazon Music und YouTube Music. 

Link
Link
Link
Link

Aktuelle Projekte

News

Es geht voran. Als Kameramann darf ich die neue Social-Media Kampagne der Berliner Agentur „Goldener Westen“ begleiten und unter anderem mit interessanten Persönlichkeiten wie Maria Popov, Viktoria Reichelt oder Neven Subotic arbeiten. 
Neben der Arbeit hinter der Kameralinse schreibe ich außerdem die Musik dazu.
Mehr dazu demnächst.



Ein kleines Projekt aus Spaß an der Freude. 
Anfang des Jahres war ich mit meiner Kamera am Ku’damm in Berlin unterwegs und habe das bunte Treiben der Menschen beobachtet. 
Noch immer ist die Pandemie deutlich zu spüren und während des Schnitts habe ich dieses Thema zum Anlass genommen: 
„Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück – Leben in Zeiten der Pandemie.“ 

 

Das erste Konzert nach den Lockdowns in Europa. Naturally 7, die berühmte Vocal Play Band aus den USA, durfte nun endlich wieder dorthin zurück, wo sie in ihrem Element, in ihrem natürlichen Habitat sind: die Bühne. 
Beinahe zwei Jahre hat es gedauert, viele nervenaufreibende Phasen, in denen nicht klar war, ob Konzerte wieder stattfinden dürfen. 
Ich hatte die große Ehre mit der Kamera diesen Moment einzufangen. 
Die Doku wird demnächst veröffentlicht.